Wahlprogramm

Liebe Hillscheiderinnen und Hillscheider,

im Folgenden werden wir Ihnen unsere Ziele für die kommenden 5 Jahre ausgiebig vorstellen. Unter den Überschriften Zusammenleben, Zusammenfeiern, Zusammengestalten, Zusammenlernen und Zusammenarbeiten haben wir unsere Ziele in und für unsere Ortsgemeinde zusammengestellt. Die Grundlage für all unsere Vorhaben? Solide Finanzen!

Eine Aufgabe, die wir uns gestellt haben, ist nicht in dem folgenden Programm aufgeführt. Neben einem ehrlichen Umgang mit Ihnen, den Hillscheider Vereinen, Gruppierungen und Gewerbetreibenden ist es unbedingt notwendig, dass alle politischen Gruppierungen in unserer Ortsgemeinde konstruktiv zusammenarbeiten. Themen können und müssen ausdiskutiert werden. Aber am Ende darf das Wohl unserer Heimatgemeinde nicht aus dem Auge verloren gehen.

Alle unsere Ziele können wir nur umsetzen mit einer starken CDU-Fraktion im Hillscheider Gemeinderat und mit mir als Bürgermeister. Ich würde mich deshalb persönlich sehr freuen, wenn Sie am 25. Mai zur Wahl gehen und uns helfen, unsere Gemeinde lebens- und liebenswert zu erhalten. Geben Sie Ihre Stimmen für den Gemeinderat den Kandidaten der CDU und mir Ihre Stimme bei der Bürgermeisterwahl!

Die Kandidaten der Hillscheider CDU und ich freuen uns schon jetzt auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit in den kommenden Jahren.

Im Voraus besten Dank.

Mit besten Grüßen

juergen

Jürgen Binder

Das CDU – Wahlprogramm herrunterladen…

 

Zusammenleben in Hillscheid

Zusammenlernen

Die Hillscheider Grundschule soll attraktiver werden. Multifunktionale Nutzung des Schulgebäudes auch für Vereine oder private Gruppen. Dies wollen wir erreichen durch:

  • die Zusammenlegung von Musik- und Mehrzweckraum zu einem großen Raum mit Bühnenbereich. Dies schafft Raum zur Nutzung auch mit größeren Gruppen. Hier können kleinere Veranstaltungen von Vereinen oder Privatgruppen stattfinden. Hierfür kann auch die Küche der Schule genutzt werden.
  • den Ausbau des Schulinnenraumes zu einem römischen Klassenzimmer. Auch dieser Raum kann von Vereinen und externen Schulen beispielsweise zum Thema Römer und Limes genutzt werden.
  • Neben den für jede Klasse angeschafften Smartboards soll der Unterricht mit neuen Medien stärker gefördert werden. Die Ausstattung der Schule mit modernen Computern und Zubehör soll daher in Abstimmung mit den Lehrern weiter verbessert werden.
  • Die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätten und Grundschule soll weiter gefördert werden. Gemeinsam mit dem Forstamt kann ein naturnaher Lernort im Hillscheider Wald entstehen, der von allen Einrichtungen genutzt werden kann.

Zusammenleben

In Zeiten zurückgehender Bevölkerungszahlen ist es besonders wichtig eine aktive Dorfgemeinschaft zu bleiben. Alle Generationen sollen sich in Hillscheid wohlfühlen können. Deshalb wollen wir:

  • Leerstand vermeiden. Dies wollen wir nach dem Beispiel des Wallmeroder Modells erreichen. Dies bedeutet konkret, dass das Leben mit im Dorf gefördert werden soll. Wenn Objekte im Ortskern saniert werden, ist dies nicht nur ein Beitrag zu einem schöneren Ortsbild. Familien erhalten günstigen Wohnraum, Kosten für die Ausweisung von Baugebieten werden gespart und lebendige Nachbarschaft bleibt auch in der Ortsmitte erhalten. Hierzu wollen wir den Ankauf und die Renovierung oder die energetische Sanierung von Eigentum in unserer Ortsgemeinde über einen bestimmten Zeitraum finanziell fördern. Besonders für junge Familien soll Hillscheid so noch attraktiver werden.
  • die Senioren- und die Jugendarbeit in Hillscheid fördern. Hier stehen besonders die Aktivitäten der Bürgergemeinschaft Mach Mit e.V. und die hervorragende Jugendarbeit der Hillscheider Vereine im Mittelpunkt.

Das Ehrenamt ist besonders wichtig für ein Gemeinwohl. Wir wollen daher auch weiterhin die Arbeit aller Vereine in Hillscheid fördern. Besonders wichtig sind hier die Jugendarbeit und der Zusammenhalt der Generationen. Es ist daher denkbar, neben dem jährlichen Seniorenausflug ein ähnliches Angebot für Kinder und Jugendliche beispielsweise in den Sommerferien zu schaffen. Auch neue Bürger sollen in Hillscheid in die Dorfgemeinschaft integriert werden. Die Ortsgemeinde könnte daher ein jährliches Willkommensfest veranstalten.

Verbesserung des ÖPNV in Hillscheid

  • Die Anbindung nach Koblenz muss für uns Hillscheider verbessert werden. Die CDU setzt deshalb für eine Ausweitung der Busverbindungen ein.

Schnelles Internet

Nach der Zusage der Telekom darf die Gemeinde den Ausbau nicht mehr selbst durchführen. Die CDU wird darauf drängen, dass die Zusage der Telekom für einen Ausbau bis 2016 eingehalten oder sogar früher durchgeführt wird.

Zusammenarbeiten

Das Hillscheider Gewerbegebiet wird in den kommenden Jahren auf der Fläche der ehemaligen Fa. Pelfi erweitert. Die CDU wird interessierte Gewebetreibende bei der Ansiedlung in Hillscheid unterstützen. Hier sollen weitere Arbeitsplätze entstehen.

Auch mit bereits ansässigen Gewerbetreibenden wollen wir konstruktiv zusammenarbeiten. Ein erster Schritt war die Ablehnung der vom Land vorgegebenen Gewerbesteuererhöhung.

Mit der fertiggestellten Ortsumgehung Höhr-Grenzhausen haben wir jetzt außerordentlich gute Anbindungen an die großen Verkehrswege der Region. Nun gilt es auch auf den dringend notwendigen Ausbau der L 309 nach Vallendar durch das Land zu bestehen. Eine Umsetzung vor 2016 ist wegen fehlender finanzieller Mittel und juristischer Streitigkeiten nicht realistisch. Die CDU wird weiterhin bei den verantwortlichen Stellen den schnellen Ausbau fordern.

Zusammengestalten

Bei der Überplanung des Alten Schulhofes werden die Anwohner und Ortsvereine vor Planungsbeginn und nach der Überplanung in Bürgerversammlungen eingebunden. Neben dem Alten Schulhof soll die Alte Schule als Hillscheider Wahrzeichen für die Vereine und alle Hillscheider erhalten bleiben. Der Bauhof der Hillscheider Ortsgemeinde soll in das Gewerbegebiet ausgelagert werden.

Zusammenfeiern

Zu einem Zusammenleben gehören auch traditionelle Veranstaltungen.
Die CDU will sich daher einsetzen für die Stärkung:

  • der Hillscheider Kirmes
  • des Weihnachtsdorfes und
  • des Limesfestes

Unsere Grundlage: Solide Finanzen für Hillscheid

Das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler bedeutet für uns Verantwortung für die verfügbaren Mittel. Eine maßvolle Finanzpolitik bürdet künftigen Generationen möglichst wenig Schuldenlast auf. Solide Finanzen sind ein wichtiger Beitrag zur Generationengerechtigkeit.

In den letzten 25 Jahren konnte die Ortsgemeinde mit Ortsbürgermeister Artur Breiden und der CDU Mehrheit im Gemeinderat durch solides wirtschaften eine solide finanzielle Basis schaffen für die Arbeit in der Ortsgemeinde. Und für solides Arbeiten steht die CDU mit einem gut aufgestellten Team aus erfahrenen und jungen Kandidaten in Hillscheid auch zukünftig.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.