Herzlich Willkommen auf der Internetseite des CDU-Ortsverbandes Hillscheid.

  • Letzte Beiträge

    Haushaltspläne weisen Fehlbeträge in Höhe von knapp 1,1 Mio. Euro

    Seit 2014 hat die Ortsgemeinde Hillscheid in der Summe Fehlbeträge in Höhe von 1.092.785 Euro im Ergebnis- und 335.173,11 € im Finanzhaushalt ausweisen müssen. (Quelle: Haushaltsplan 2019 der Ortsgemeinde Hillscheid) Allein die derzeitige sehr gute Wirtschaftslage und die in der Vergangenheit gebildeten Rücklagen erlauben es der Ortsgemeinde, ihren Verpflichtungen ohne Kreditaufnahmen nachzukommen und vorhandene Kredite abzubezahlen. Die ...

    Hillscheid – fit für die Zukunft

    Bisher wurden Straßensanierungen durch Einmalbeiträge in unserer Ortsgemeinde abgerechnet. Nach einer Initiative der Landes CDU, diese Beitragszahlungen künftig komplett zu streichen und aus dem Landeshaushalt zu finanzieren, hat die CDU in Hillscheid beantragt, bis zu einer endgültigen Entscheidung über die Ausbaubeiträge im Landtag, in unserer Gemeinde auf beitragspflichtige Maßnahmen zu verzichten. Gleichzeitig dürfen allerdings dringend notwendige ...

    Hillscheid – Sicher lebe ich hier!

    Waldränder in Hillscheid Die vergangenen Wochen haben deutlich gezeigt, wie wichtig und richtig der Antrag der CDU im Gemeinderat war, die Waldränder rund um Hillscheid zu sichern. Starkwindereignisse haben viele Bäume entwurzelt. Deshalb wird die CDU sich weiter für eine Sicherung der Waldränder durch eine mittelfristige Umgestaltung derselben einsetzen. Und mehr noch: Zu einem sicheren ...

    Christoph Spitzner und Achim Stein an der Spitze der Liste für den Gemeinderat

    Christoph Spitzner, seit Anfang 2018 Fraktionssprecher der CDU im Gemeinderat und Achim Stein, Ortsverbandsvorsitzende führen die Liste der Hillscheider CDU zur Wahl des Gemeinderates am 26.05.2019 an. Erstmals wird die Hillscheider CDU keinen Kandidaten für das Amt des Ortsbürgermeisters stellen. „Leider hat sich kein Kandidat für das Amt des Ortsbürgermeisters ...

    Neuregelung der Grundsteuer soll Hillscheider nicht mehr belasten

    Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes muss die Grundsteuer neu geregelt werden. Hierzu müssen alle Immobilien neu bewertet werden. Es wird voraussichtlich so sein, dass der Wert nach der Nettokaltmiete, der Grundstücks- und Wohnfläche, dem Baujahr und dem Bodenrichtwert errechnet werden soll. Bei selbstgenutzten Immobilien soll eine fiktive Miete zur Wertermittlung herangezogen werden. Infolge dieser Neubewertung wird ...
  • Die Kommentarfunktion ist geschlossen.